reflections

Review 22. April 2010

Morgens, 6.15 Uhr, der Wecker klingelt. Perfekt, um sich anzuziehen und mit dem Hund raus zu gehen und genügend Zeit zu haben, bevor mein Mann das Haus verlässt. Aber nicht heute. Nachts war schon wieder die ein oder andere Hustorgie aus dem Nachbarzimmer zu hören und wirklich gut geschlafen hatte ich nicht. Also Wecker auf 6.30 Uhr stellen. 5 Minuten später: "Mami! Mami! MAMI! Waahaaach!". Super! Trotzdem kam ein Spaziergang mit dem armen Hund nicht in Frage. Also schnell anziehen, Kaffee machen, Kind mit Milch versorgen, mit Hund in den Garten gehen.

Immerhin hab ich es später geschafft meine Maus zu überreden ebenfalls mit dem Rad zum KiGa zu fahren und so zogen wir beide auf zwei Rädern los. Die letzten paar Meter zum KiGa musste ich zwar mein Fahrrad schieben und ihr Laufrad tragen, aber mir solls recht sein. Heute hatte ich mich, im Gegensatz zu gestern, warm genug angezogen, dass mir das Bergab-Rollen nicht so kalt vorkam wie gestern. Juhu! Wieder mit dem Rad zur Arbeit! Und mittags den Berg hoch.

Zum Mittagessen hab ich mir nur ein kleines Baguette gemacht, nachdem ich beim Einkauf bei Aldi wieder zwei Minisalamis vernascht habe. Und nach einer gewissen Ruhephase, dieses Mal ohne den Versuch zu schlafen, sondern mit "Internetrecherchen", hatte ich Punkt 14 Uhr die Laufschuhe an, machte mir nicht länger Gedanken über meine unrasierten Beine, schnappte mir den Hund und los gings! Joggen! Ein bisschen Überwindung hat es mich schon gekostet, es war verdammt windig und ich bildete mir einen leichten Schmerz im rechten Hüftgelenk ein. Aber trotzdem bin ich die "lange" Strecke gelaufen und kam nach 40 Minuten k.o., aber durchaus glücklich wieder zuhause an. Es stimmt wirklich! Beim Joggen werden Glückshormone ausgeschüttet, man fühlt sich besser und könnte glatt weiterlaufen! Wird Zeit, dass ich danach wieder süchtig werde. Dann duschen, Kind abholen, aufm Babytreff rumtoben und abends glücklich auf die Couch rutschen. Noch ein bisschen neidische Blicke auf die Anwärterinnen von Germany's Next Topmodel werfen und ab in die Heia.

Punkte: 2 (mit dem Fahrrad zur Arbeit) + 3 (Joggen) = 5 Punkte. Mit den Punkten von gestern (die ich einfach jetzt mal dazurechne), macht das insgesamt 10 Punkte!

23.4.10 08:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung